Industrieller 3D-Druck

Die 3D-Drucker der Apium P220-Serie bieten die einzigartige Möglichkeit Hochleistungspolymere, Verbundmaterialien und Metalle zu verarbeiten. Mit Apium, als Ihren Partner für additive Fertigungslösungen, erzielen Sie qualitativ hochwertige Ergebnisse.

Medizinischer 3D-Druck von PEEK

Apium bringt das weltweit erste langlebige, medizinische PEEK-Filament auf den Markt und bietet den Apium M220 3D-Drucker für die Verarbeitung von medizinischem PEEK an, welcher die Biokompatibilität nicht beeinträchtigt.

Schöpfen Sie das Potenzial von additiver Fertigung (AM) für fortschrittliche Materialien voll aus

Willkommen in der Welt von Apium.  Die Zukunft der Produktion. 

Eine Fertigungswelt, welche die Schnittstelle zwischen konventioneller und additiver Fertigung öffnet. Erzielen Sie nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch den Einsatz von Apiums industriellen oder medizinischen 3D-Druckern. Sie gewährleisten die Verarbeitung fortschrittlichster Polymere und die Steuerung der Materialeigenschaften bis auf die Voxelebene.

Industrieller 3D-Druck von PEEK

Das einzigartige Temperatur-Management-System unserer 3D-Drucktechnologie ermöglicht den 3D-Druck von PEEK  in höchster Qualität.

Hochleistungspolymere

PEEK, CFR PEEK (30%) und PEI 9085. Die 3D-Drucker der Apium P220 Serie sind mit Hochleistungspolymeren kompatibel.

Technische Kunststoffe

PVDF und POM-C. Drucken Sie technische Kunststoffe mit dem Apium P220 für spezifische Anwendungsanforderungen wie chemische Beständigkeit und Verschleißfestigkeit.

Standard-Kunststoffe

Mit dem offenen System der 3D-Drucker der Apium P220-Serie können Sie Standard-Kunststoffe wie Smart ABS für einen schnellen Prototypenbau (Rapid Prototyping) verarbeiten.

Medizinischer 3D-Druck von PEEK

Die 3D-Drucker der Apium M220 Serie sind in der Lage, medizinische PEEK-Filamente zu drucken, ohne die Biokompatibilität zu beeinträchtigen.

Metall 3D-Druck

Die 3D-Drucker der Apium P220-Serie können Metalle wie 316L verarbeiten. Apium bietet zudem Komplettlösungen zum Entbinden und Sintern.

Verstärkte Materialien

Apiums fortschrittliche Extruder-Technologie wurde speziell für relativ hohe Anteile an Verbundwerkstoffen wie beispielsweise 30% kohlefaserverstärktem PEEK entwickelt.

Apium Filamenttrockner

Jeder erfolgreiche 3D-Druck beginnt mit einem hochwertigen und getrockneten Filament. Apiums Filamenttrockner helfen Ihnen, feuchtigkeitsbedingte 3D-Druckfehler zu vermeiden.

Training und Beratung

Apiums Anwendungs- und Service Center bildet Ihr Team aus, damit Sie das volle Potenzial aus additiver Fertigung schöpfen können. Unsere Experten begleiten Sie von der Materialauswahl, über die Vermittlung von neuem Konstruktionsdenken für AM, bis hin zu Ihrem ersten erfolgreich gedruckten Bauteil.

Technischer Support

Apium ist ein nach ISO 9001:2015 zertifiziertes Unternehmen. Wir arbeiten täglich daran 100% Kundenzufriedenheit zu erreichen. Mit diesem Engagement sind unsere Ingenieure des Anwendungs- und Servicecenters Ihre Geschäftspartner für alle technischen Fragen, einschließlich Reparaturen und Wartung.

Kontaktieren Sie unsere Experten und beginnen Sie mit additiver Fertigung.

Werden Sie Apiums Vertriebspartner

Wir sind auf der Suche nach Premium-Distributoren! Erweitern Sie Ihr Geschäfts- und Produktportfolio, indem Sie sich unserem weltweiten Vertriebsnetz anschließen.
Neuigkeiten zum industriellen 3D-Druck von PEEK

Apium präsentiert neues Material – Willkommen Polypropylen (PP) im 3D-Druck

3D-Druck von Polypropylen (PP) – Apium präsentiert dem Markt neue Materialien für den industriellen 3D-Druck mit dem additiven Schmelzschichtverfahren (FFF). Um Innovation zu setzen, sind Branchen auf neue Materialien und Verarbeitungstechnologien angewiesen. Apium...

Der neue Apium Filamenttrockner: Reduziert feuchtigkeitsbedingte 3D-Druckfehler und steigert deutlich die Druckerfolgsrate

  Die meisten Filamente, die für das additive Schmelzschichtverfahren (FFF) hergestellt werden, sind polymerbasierte Materialien. Anders als Polyolefine, kann nahezu jedes andere Polymer Feuchtigkeit aus der Atmosphäre aufnehmen. Feuchtigkeit in Filamenten kann zu...

Digitalisierung in der Fertigung: Leistungsstarke 3D-Druck-Werkzeuge und Ersatzteile

Der weltweite Markt für intelligente Fertigung wurde 2016 auf 172,34 Mrd. USD geschätzt und wird Prognosen zufolge zwischen 2018 - 2025* signifikant wachsen. Mit dem Aufkommen neuer fortschrittlicher Technologien wird angenommen, dass wir am Rande eines...
Neuigkeiten zum medizinischen 3D-Druck von PEEK

Der Einsatz von additiver Fertigung von PEEK in der Osteosynthese

  Das Hochleistungspolymer PEEK (Polyetheretherketon) ist ein beliebter Werkstoff mit vielseitigen Eigenschaften und Anwendungen. Oftmals machen es Verletzungen oder schwere Erkrankungen erforderlich, Implantate zur Regeneration von Traumata bzw. Fehlbildungen...

Prozessablauf für 3D-gedruckte patientenspezifische Medizinprodukte

  Der erste Schritt 3D-gedruckte und patientenspezifische PEEK-Implantate herzustellen, beginnt mit der Anfertigung detailreicher und teilweise dreidimensionaler Bilder. Hierfür können eine Reihe von bildgebenden Verfahren verwendet werden, welche unterschiedliche...

Biokompatible Implantate – 3D-Druck unterstützt die Medizin

3D-Drucktechnologien werden heutzutage für verschiedene patientenbezogene Behandlungen in der Medizin verwendet. Einer der Kernbereiche, in denen der 3D-Druck am weitesten verbreitet ist, ist die Entwicklung von Modellen für die Planung und Vorbereitung der...

AM-Lösungen für Industrien

Apium kombiniert jahrelange Erfahrung in den Bereichen Materialwissenschaft und deutschem Maschinenbau, um erstklassige 3D-Drucklösungen anzubieten. Die Materialverarbeitungs-Fähigkeiten von Apiums Systemen in Kombination mit unseren Experten- Schulungen ermöglicht es Ihnen, die Additive Fertigung (AM) in verschiedenen Branchen für ein breites Spektrum innovativer Anwendungen einzusetzen.

Abonnieren Sie unsere Apium News

Wir informieren Sie jeden Monat über unsere neusten Entwicklungen, den 3D-Druck sowie Hochleistungspolymere.

Abonnieren