HERSTELLUNG VON FORMEINSÄTZEN

SIGNIFIKANTE KOSTENREDUKTION

Additive Fertigung bietet die Möglichkeit, die heutigen Fertigungskosten von Spritzgusswerkzeugen deutlich zu reduzieren. In Verbindung mit hochtemperaturbeständigem PEEK werden die Hauptkosteneinsparungen durch die Reduzierung der Lieferzeiten der Formeinsätze, die Senkung der Produktionskosten und der Möglichkeit, mehrere Iterationen auszuführen, um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen, erreicht. 

Kurze Vor- und Lieferzeiten

Hohe Temperaturbeständigkeit bis zu 250°C

Kostenreduktion der Formeinsätze

Merkel-Czeschner GmbH erforscht Wege, hohe Herstellkosten zu minimieren

Um die Zeiteffektivität der Entwicklung von Formeinsätzen zu steigern und auch eine Nische innerhalb des Marktsegments zu bedienen, in dem nur ein kleines Produktionsvolumen benötigt wird, haben sie damit begonnen, 3D-gedruckte Formeinsätze von Apium aus PEEK zu testen.

Formenbau mit FFF 3D-gedruckten CFR PEEK Anwendungen

Zeit-und Kosteneinsparungspotential

Die Herstellung von komplexen Spritzgießwerkzeugen (Formbacken und Einsätzen) mit konventionellen Fertigungsverfahren kann ein sehr kostenintensiver Prozess sein. Denn die Bearbeitung komplexer Formwerkzeuge erfordert hochentwickelte Verfahren und Maschinenwerkzeuge, welche mit Werkzeugverschleiß und anderen Materialverlusten begleitet werden. Das additive Schmelzschichtverfahren adressiert diese Herausforderungen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie LIM Technics durch den Einsatz der Apium P-Serie eine Kostenersparnis von 86% und eine Zeitersparnis von 66% erzielen konnte.

BITTE FÜLLEN SIE DAS FORMULAR AUS,

UM DIE FALLSTUDIE HERUNTER ZU LADEN

Entdecken Sie die Möglichkeiten der additiven Fertigung von Hochleistungspolymeren, um Ihrem Unternehmen Vorteile zu sichern.

Abonnieren Sie unsere Apium News

Wir informieren Sie jeden Monat über unsere neusten Entwicklungen, den 3D-Druck sowie Hochleistungspolymere.

Abonnieren