Partner

Heidelberg.png
182124v3v1.jpg
logo_25473.gif
logo.png
Heidelberger Druckmaschinen GmbH (Maschinen-Produktionspartner )

Mit dem Geschäftsbereich Smart Factory der Heidelberger Druckmaschinen AG konnte ein strategischer Partner für die Industrialisierung und die Serienproduktion der nächsten Generation von 3D-Druckern, der Apium P220 Serie, gewonnen werden.

Ensinger GmbH (Material-Produktionspartner)

Mit der Ensinger GmbH konnte ein Partner zur Entwicklung und Produktion von Filamenten in der erforderlichen Menge gewonnen werden. Der Kunststoffverarbeiter Ensinger versorgt Apium mit qualitativ hochwertigen Filamenten, die im Extrusionsverfahren hergestellt werden. Im Zuge der Kooperation arbeiten beide Seiten intensiv an der Erforschung neuer Filamente.

Evonik Industries AG (Entwicklungspartner)                                                                                Auf Grundlage des von Evonik hergestellten Hochleistungskunststoff VESTAKEEP® PEEK - eines Biomaterials für medizinische Anwendungen - soll durch Tests herausgefunden werden, wie dieses Material als Filament in optimaler Weise mit der FFF-Technologie verarbeitet werden kann, um das Endprodukt, ein in der 3D-Druck-Technologie hergestelltes Implantat, einzusetzen.

Charité Universitätsmedizin Berlin (Forschungspartner)

Ziel der Kooperation mit dem Center for Dental and Craniofacial Sciences der Charité Berlin ist es, eine Studie zur Ermittlung der Druckleistung im Dentalbereich von zugelassenen PEEK Compounds durchzuführen um erste Daten bezüglich eines medizinisch verwendbaren 3D-Druckers zu sammeln.

MCF Technologies GmbH (Maschinen-Produktionspartner)                                                        Mit MCF Technologies konnte bereits in der Anfangsphase ein wertvoller Partner für die Produktion der ersten Generation von Apiums Hochleistungspolymer 3D-Druckern gewonnen werden. Nach seiner erfolgreichen Entwicklung wird das aktuelle Modell, der Apium P 155, von MCF in industrieller Qualität produziert.
SRM AG (Maschinen-Produktionspartner)                                                                                  Eine strategische Partnerschaft mit der SRM AG, welche über Jahrzehnte an Erfahrung in Maschinenbau und Fertigung verfügt, bietet die Grundlage zur Entwicklung und Herstellung eines medizinisch einsetzbaren 3D-Druckers. Dabei ist das Zusammenspiel aus Apiums 3D-Druck Know-how und der Expertise in der Entwicklung und Produktion, seitens SRM, entscheidend. So kann unseren Kunden das bestmögliche Produkt angeboten werden.