Informationspflicht

Informationspflicht gemäß Art. 13 DSGVO

Für Kunden, Interessenten, Dienstleister und Bewerber

Kontaktdaten für alle Gruppen von Betroffenen

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 a DSGVO)

Apium Additive Technologies GmbH

Willy-Andreas-Allee 19

76131 Karlsruhe

Deutschland

Email: dataprotection@apiumtec.com

Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 b DSGVO)

Apium Additive Technologies GmbH

Benjamin Dollhofer

 Email: dataprotection@apiumtec.com

 

Informationspflicht für Kunden

Zweck und rechtliche Grundlagen der Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 1 c DSGVO)

  • Bearbeitung von Kundenanfragen und Aufträgen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
  • Abrechnung mit Kostenträgern (Art. 6 Abs. 1 b BIPR)
  • Realisierung von Marketingmaßnahmen (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Interessen des Verantwortlichen bei der Interessenabwägung (Art. 13 Abs. 1 d DSGVO)

  • Durchsetzung von Rechtsansprüchen und Verteidigung in Rechtsstreitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs des Unternehmens
  • Verhinderung von Straftaten
  • Maßnahmen zur Unternehmensführung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten

Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 1 e DSGVO)

Werbeagentur, IT-Dienstleister, Lieferanten, Krankenkassen, Abrechnungsdienstleister

Übertragung in Drittstaaten (Art. 13 Abs. 1 f DSGVO)

Eine Übertragung in ein Drittland findet nicht statt.

Aufbewahrungsfrist gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (Art. 13 Abs. 2 a DSGVO)

Im Regelfall 10 Jahre bzw. bei Widerspruch eines Kunden.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch (Art. 13 Abs. 2 b DSGVO)

Als Betroffene/r haben Sie jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte kontaktieren Sie den Verantwortlichen unter den angegebenen Kontaktdaten.

Widerspruchsrecht (Art. 21 Abs. 1 DSGVO)

Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung unter unseren angegebenen Kontaktdaten jederzeit zu widersprechen, wenn sich Gründe aus Ihrer besonderen Situation ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Wir werden diese Verarbeitung dann einstellen, es sei denn, sie dient überwiegenden schutzwürdigen Interessen unsererseits.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 d DSGVO)

Als Betroffene/r, können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg wenden.

Wann die Angabe personenbezogener Daten erforderlich ist (Art. 13 Abs. 2 e DSGVO)

Die erhobenen Daten werden für den Abschluss eines Kaufvertrages benötigt. Daten für Marketingzwecke werden freiwillig zur Verfügung gestellt.

 

Informationspflicht für Interessenten

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 1 c DSGVO)

  • Bearbeitung von Anfragen von Interessenten (§ 6 Abs. 1 f DSGVO)
  • Sanktionslistenprüfungen (Artikel 6 Absatz 1c DSGVO in Verbindung mit der Verordnung (EG) Nr. 2580/2001 gegen andere Terrorverdächtige und -organisationen und der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 gegen Osama bin Laden, Al-Qaida und die Taliban)
  • Erstellung von Angeboten für Interessenten (§ 6 Abs. 1 f DSGVO)
  • Abschluss von Kaufverträgen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
  • Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (§ 6 Abs. 1 c DSGVO)
  • Unterstützung der Geschäftsprozesse durch Dienstleister (§ 28 DSGVO)
  • Auftragsabwicklung und Lieferung (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)
  • Behandlung von Beschwerden (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)

Interessen des Verantwortlichen bei der Interessenabwägung (§ 13 Abs. 1 d DSGVO)

  • Durchsetzung von Rechtsansprüchen und Verteidigung in Rechtsstreitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs des Unternehmens
  • Verhinderung von Straftaten
  • Maßnahmen zur Unternehmensführung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten

Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 1 e DSGVO)

Behörden, Banken, Wirtschaftsprüfer, Softwarehersteller, verbundene Unternehmen

Transfer to third countries (Art. 13 par. 1 f DSGVO)

Eine Übertragung in ein Drittland findet nicht statt. Mögliche Ausnahmen können Sie unserer Datenschutzerklärung auf unserer Webseite entnehmen (z.B. Newsletter via Mailchimp).

Aufbewahrungsfrist gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (§ 13 Abs. 2 a DSGVO)

In der Regel werden personenbezogene Daten innerhalb von zehn Jahren nach Beendigung des Vertragsverhältnisses oder auch früher gelöscht, wenn ein Interessent nicht Kunde wird.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch (Art. 13 Abs. 2 b DSGVO)

Als Betroffene/r haben Sie jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte kontaktieren Sie den Verantwortlichen unter den angegebenen Kontaktdaten.

Widerspruchsrecht (Art. 21 Abs. 1 DSGVO)

Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung unter unseren angegebenen Kontaktdaten jederzeit zu widersprechen, wenn sich Gründe aus Ihrer besonderen Situation ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Wir werden diese Verarbeitung dann einstellen, es sei denn, sie dient überwiegenden schutzwürdigen Interessen unsererseits.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 d DSGVO)

Als Betroffene/r, können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg wenden.

Wann die Angabe personenbezogener Daten erforderlich ist (Art. 13 Abs. 2 e DSGVO)

Die erhobenen Daten werden zur Bearbeitung von Anfragen von Interessenten, zur Erstellung von Angeboten, zum Abschluss von Kaufverträgen oder zur Abwicklung von Geschäften benötigt.

 

Informationspflicht für Dienstleister

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 1 c DSGVO)

  • Einkauf und Abwicklung von Unterstützungsleistungen zur Erfüllung von Geschäftszwecken (§ 6 Abs. 1 f DSGVO)
  • Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (§ 6 Abs. 1 c DSGVO)
  • Zusendung von Informationsmaterial (§ 6 Abs. 1 b DSGVO)

Interessen des Verantwortlichen bei der Interessenabwägung (§ 13 Abs. 1 d DSGVO)

  • Durchsetzung von Rechtsansprüchen und Verteidigung in Rechtsstreitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs des Unternehmens
  • Verhinderung von Straftaten
  • Maßnahmen zur Unternehmensführung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten

Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 1 e DSGVO)

Behörden, Banken, Wirtschaftsprüfer

Übertragung in Drittstaaten (Art. 13 Abs. 1 f DSGVO)

Eine Übertragung in ein Drittland findet nicht statt.

Aufbewahrungsfrist gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (§ 13 Abs. 2 a DSGVO)

In der Regel werden personenbezogene Daten innerhalb von zehn Jahren nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses gelöscht, sofern nicht ausnahmsweise eine längere gesetzliche Aufbewahrungsfrist oder ein Widerruf eines Beschäftigten vorliegt.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch (Art. 13 Abs. 2 b DSGVO)

Als Betroffene/r haben Sie jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte kontaktieren Sie den Verantwortlichen unter den angegebenen Kontaktdaten.

Widerspruchsrecht (Art. 21 Abs. 1 DSGVO)

Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung unter unseren angegebenen Kontaktdaten jederzeit zu widersprechen, wenn sich Gründe aus Ihrer besonderen Situation ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Wir werden diese Verarbeitung dann einstellen, es sei denn, sie dient überwiegenden schutzwürdigen Interessen unsererseits.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 d DSGVO)

Als Betroffene/r, können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg wenden.

Wann die Angabe personenbezogener Daten erforderlich ist (Art. 13 Abs. 2 e DSGVO)

Die erhobenen Daten sind für den Abschluss und die Durchführung des Arbeitsverhältnisses notwendig.

 

Informationspflicht für Bewerber

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 1 c DSGVO)

  • Bearbeitung von Bewerbungen/eRecruiting (Art. 26 Abs. 1 BDSG-neu)
  • Aufnahme in einen Bewerberpool zur späteren Kontaktaufnahme (§ 6 Abs. 1 a DSGVO)

Interessen des Verantwortlichen bei der Interessenabwägung (§ 13 Abs. 1 d DSGVO)

Nicht zutreffend.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 1 e DSGVO)

Bspw. Personalleiter und Teammitglieder, Personaldienstleister, Lohnbüro, Anbieter des softwaregestützten Bewerberportals

Übertragung in Drittstaaten (Art. 13 Abs. 1 f DSGVO)

Eine Übertragung in ein Drittland findet nicht statt.

Aufbewahrungsfrist gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (§ 13 Abs. 2 a DSGVO)

Personenbezogene Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht unter Berücksichtigung von § 61b Abs. 1 ArbGG i.V.m. § 15 AGG. Wenn Sie in den Bewerberpool aufgenommen werden, wird Ihre Bewerbung nach 2 Jahren gelöscht, wenn keine passende Stelle angeboten werden kann.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch (Art. 13 Abs. 2 b DSGVO)

Als Betroffene/r haben Sie jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte kontaktieren Sie den Verantwortlichen unter den angegebenen Kontaktdaten.

Widerspruchsrecht (Art. 21 Abs. 1 DSGVO)

Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung unter unseren angegebenen Kontaktdaten jederzeit zu widersprechen, wenn sich Gründe aus Ihrer besonderen Situation ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Wir werden diese Verarbeitung dann einstellen, es sei denn, sie dient überwiegenden schutzwürdigen Interessen unsererseits.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 d DSGVO)

Als Betroffene/r, können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg wenden.

Wann die Angabe personenbezogener Daten erforderlich ist (Art. 13 Abs. 2 e DSGVO)

Die erhobenen Daten werden für das Bewerbungsverfahren benötigt. Wenn die Daten nicht bereitgestellt werden, ist es nicht möglich, das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Initiative: Fairness im
Handel

Mitglied der Initiative "Fairness im Handel".
Informationen zur Initiative: https://www.fairness-imhandel. de

Abonnieren Sie unsere Apium News

Wir informieren Sie jeden Monat über unsere neusten Entwicklungen, den 3D-Druck sowie Hochleistungspolymere.

Abonnieren