Industrielle 3D-Drucker

Belastbare steife Materialien mit hoher chemischer Resistenz und faserverstärkte Polymere mit 30% Faseranteil verarbeitbar. Sparen Sie Herstellungskosten in der Kleinserienfertigung.

3D-Drucker für medizinische Anwendungen

Sparen Sie bis zu 90% Materialkosten durch den Einsatz des Apium M220. Biokompatible Komponenten und ein integriertes Luftfiltersystem verhindern die Kontamination im Bauraum.

Der neue Weg zur Herstellung von Implantaten

Individualisierte Implantate, die auf einem Apium M220 auf sichere, kosten- und zeiteffiziente Weise hergestellt werden, sind weltweit auf dem Vormarsch. Profitieren Sie von Apiums globaler und langjähriger Erfahrung in der Verarbeitung von bewährtem PEEK-Implantatmaterial. Seien Sie Teil des innovativen technologischen Fortschritts und bieten Sie Ihren Kunden den Mehrwert von patientenspezifischen Implantaten durch additive Fertigung.

TESTIMONIALS

University College Dublin

“It was a very satisfactory training module. We were very happy with the training as it was delivered, it was comprehensive and well thought out. Elena, in particular was very well briefed, polite and helpful.

Considering we also lapsed into humour and fired a lot of questions at her, she was very patient and respectful.

Overall, a thoroughly enjoyable experience and superior to most training modules we have done in

the past. Hugely encouraging when using the new system. ”

elipac 3D

“The P220 is a reliable, high-quality industrial equipment ready to manufacture parts for the most demanding applications. It’s ease of use, workbench form factor and top-notch integrated software make it a unique value proposition for businesses of all sizes as well as research institutions who are looking for a solution to produce fully crystalized, strong and virtually isotropic parts with the highest performing plastics in the world.

We look forward to a long-lasting and fruitful partnership with Apium helping together customers to adopt high-performance additive manufacturing in their productive process”.

Family Dental Center

 

The working attitude of Apium team is encouraging the learning and researching activity. Creative way of holding the training on the highly professional level is very inspiring.

We went through the complete cycle of collected data and experience exchange what opens up the opportunity to apply the received expertize on a new level. It is planned to establish an innovative scientific and practical cooperation between Medical University in Vinnytsia and Apium Additive Technologies GmbH.

GERMAN INNOVATION AWARD’22

Implantat 3D-Druck im Krankenhaus mit Apium M220

Apium M220 wurde mit dem German Innovation Award’22 in der Kategorie „Medizintechnik“ ausgezeichnet.

Patientenspezifische Implantate, die auf einem 3D-Drucker hergestellt werden, reduzieren die Infektionsrate der Patientinnen und Patienten, senken die Herstellungskosten, da weniger Material benötigt wird, können schneller zur Patientin bzw. zum Patienten geliefert werden und erlauben den Chirurginnen und Chirurgen am Herstellungsprozess teilzunehmen und ggf. Verbesserungen vorzunehmen.

APIUM MACHT IDEEN MÖGLICH

Die Apium Additive Technologies GmbH ist ein technologiebasiertes Unternehmen aus Karlsruhe, das innovative Produkte und Lösungen für die Verarbeitung von Hochleistungspolymeren mit der Fused Filament Fabrication (FFF) 3D-Druck Technologie anbietet. Es ist das weltweit erste Unternehmen, welches PEEK (Polyetheretherketon) in Filamentform kommerziell angeboten und einen speziell auf industriell genutzte Hochleistungspolymere zugeschnittenen 3D-Drucker nach dem Fused Filament Fabrication (FFF) Verfahren entwickelt hat.

MATERIALEN

Hohe Bauteilqualität beginnt beim Material. Filamente von Apium sind die beste Wahl für industrielle und medizinische Anwendungen.

SERVICES

Vermeiden Sie „Trial-and-Error“-Lernen und sparen Sie Zeit und Kosten mit unserem kundenorientierten Service Center.

WISSEN

Laden Sie sich Datenblätter und Fallstudien zu unseren 3D-Druckern sowie Filamenten herunter.

WIR SIND FÜR SIE DA

Mit starken Partnerschaften für innovative Produkte möchte Apium, dass Sie Ihren lokalen Vertriebspartner finden und die Technologie von Apium vor Ort und in Ihrer Sprache testen.

UNSERE DISTRIBUTOREN

Shanghai Gyrotec Technology Co.,Ltd.

iMakr US

iMakr Europe

iMakr France

System Inn Nakagomi K.K

YES01

Spectra Research Corporation

ERM Fab & Test

Metreo

BTech Innovation

Sygnis

J-supplied

Drukatt

Bonabyte

Tula plant of the instrument

UnDos3D

elipac3D

EngiMA

INDUSTRIELLE 3D-DRUCKNACHRICHTEN

Apium P220 unter den besten professionellen 3D-Druckern (PEEK und Ultem™)

Aniwaa wählt Apium P220 zu den besten professionellen 3D-Druckern für PEEK und Ultem™. Mit einer monatlichen Anzahl von über 200.000 Besuchern ist Aniwaa die größte Vergleichsplattform für professionelle 3D-Drucker und aufkommende Technologien. Das Onlineportal krönt...

Hilfe bei 3D-Druckfehlern – Wie löst man typische 3D Druckprobleme?

Apium hilft Ihnen, die Herausforderungen des FFF 3D-Drucks von Hochleistungskunststoffen zu meistern und somit 3D Druckprobleme zu eliminieren. Im Bereich der Additiven Fertigung (AM) ist das additive Schmelzschichtverfahren (FFF) nach wie vor die am weitesten...

Direct vs. Bowden Extruder – Ein Einblick in die Extrudertechnologie von Apium

Um harte und weiche Polymere und Materialien mit höheren Füllgrad zu verarbeiten, hat Apium sich für die „Bowden Extruder“-Technologie entschieden und damit seinen 3D-Drucker der nächsten Generation entwickelt. Der Entscheidungsprozess zur Implementierung der...

G-Code für den 3D-Druck: Was dieser tatsächlich für den Druckerfolg bedeutet?

G-Code für den 3D-Druck: Um ein Objekt mit einem 3D-Drucker zu erstellen, wird ein Plan benötigt. Der Plan bietet einen kritischen Leitfaden für einen erfolgreichen Druckauftrag. Außerdem beeinflusst der Plan direkt die Qualität des 3D-Druckobjekts. Daher ist es...

Apium präsentiert neues Material – Willkommen Polypropylen (PP) im 3D-Druck

3D-Druck von Polypropylen (PP) – Apium präsentiert dem Markt neue Materialien für den industriellen 3D-Druck mit dem additiven Schmelzschichtverfahren (FFF). Um Innovation zu setzen, sind Branchen auf neue Materialien und Verarbeitungstechnologien angewiesen. Apium...

Der neue Apium Filamenttrockner: Reduziert feuchtigkeitsbedingte 3D-Druckfehler und steigert deutlich die Druckerfolgsrate

  Die meisten Filamente, die für das additive Schmelzschichtverfahren (FFF) hergestellt werden, sind polymerbasierte Materialien. Anders als Polyolefine, kann nahezu jedes andere Polymer Feuchtigkeit aus der Atmosphäre aufnehmen. Feuchtigkeit in Filamenten kann...

Digitalisierung in der Fertigung: Leistungsstarke 3D-Druck-Werkzeuge und Ersatzteile

Der weltweite Markt für intelligente Fertigung wurde 2016 auf 172,34 Mrd. USD geschätzt und wird Prognosen zufolge zwischen 2018 - 2025* signifikant wachsen. Mit dem Aufkommen neuer fortschrittlicher Technologien wird angenommen, dass wir am Rande eines...

3 Anwendungsbeispiele – wie Sie von additiver Fertigung von Hochleistungspolymeren profitieren können

Die Einführung von reinen und verstärkten Hochleistungsthermoplaste in das Materialportfolio der additiven Fertigung, hat es Industrien mit hohen Anforderungen an Produktqualität und Performance ermöglicht, den 3D-Druck sinnvoll in ihren Workflow zu implementieren....

Steuerung von Materialeigenschaften für unterschiedliche Anwendungsanforderungen

  Exkursion in das Kristallisationsverhalten von PEEK Einige Gruppen polymerer Materialien zeigen semikristalline Eigenschaften auf molekularer und mikrostruktureller Ebene. In diesen Fällen besteht eine Koexistenz der kristallinen und amorphen Phase im Material. PEEK...

Apium gewinnt den Industriepreis 2018 – Apium P220 setzt neue Maßstäbe für die Forschung und Entwicklung

Mit der Unterstützung der In­i­tia­ti­ve Mit­tel­stand, dem Hu­ber Ver­lag für Neue Me­di­en GmbH so­wie zahl­rei­chen Me­di­en­part­nern wurde auch dieses Jahr wieder der Industriepreis 2018 verliehen. Ausgezeichnet werden jeweils die innovativsten Industrieprodukte...

MEDIZINISCHE 3D-DRUCKNACHRICHTEN

Der Einsatz von additiver Fertigung von PEEK in der Osteosynthese

  Im Bereich der Osteosynthese ist das Hochleistungspolymer PEEK (Polyetheretherketon) ein beliebter Werkstoff mit vielseitigen Eigenschaften und Anwendungen. Oftmals machen es Verletzungen oder schwere Erkrankungen erforderlich, Implantate zur Regeneration von...

Prozessablauf für 3D-gedruckte patientenspezifische Medizinprodukte

  Der erste Schritt 3D-gedruckte und patientenspezifische PEEK-Implantate herzustellen, beginnt mit der Anfertigung detailreicher und teilweise dreidimensionaler Bilder. Hierfür können eine Reihe von bildgebenden Verfahren verwendet werden, welche unterschiedliche...

Biokompatible Implantate – 3D-Druck unterstützt die Medizin

3D-Drucktechnologien werden heutzutage für verschiedene patientenbezogene Behandlungen in der Medizin verwendet. Einer der Kernbereiche, in denen der 3D-Druck am weitesten verbreitet ist, ist die Entwicklung von Modellen für die Planung und Vorbereitung der...

Bahnbrechende Entwicklung im Gesundheitswesen – 3D-gedruckte biokompatible PEEK-Medizinprodukte auf Abruf

Von Anfang an hatte Apium die tiefe Überzeugung, seine Technologien dort zur Verfügung zu stellen, wo sie benötigt werden und sich an Märkten zu beteiligen, in denen sie Veränderungen vorantreiben können. Dank unserem Expertenwissen in Materialwissenschaften und...

Apium Highlights vom International PEEK Meeting, Washington, D.C.

Organisiert vom The Implant Research Center der Drexel Universität und Exponent, Inc., gesponsort von Invibio Biomaterial Solutions, fand das 3. International PEEK Meeting vom 27.-28. April 2017 in Washington, D.C. statt. Das Meeting vereinte Ingenieure,...

Entdecken Sie die Möglichkeiten der additiven Fertigung mit Hochleistungspolymeren, um Ihrem Unternehmen Vorteile zu sichern.

error: Content is protected !!